Die Welt der Finanzen ist für Außenstehende undurchschaubar. Aber auch, wenn man tief in wirtschaftliche Abläufe involviert ist und die grundlegenden Prinzipien verstanden hat, gibt es immer wieder Teilbereiche, von denen man noch nie gehört hat. Um eine potentielle Wissenslücke zu schließen wollen wir daher heute erläutern, was ein Expert Advisor ist.

Expert Advisor Definition

Ein Expert Advisor ist ein Programm, das auf Basis von Marktanalysen und vorgegebenen Regeln automatisch Orders ausführt. Die Regeln, die dem Expert Advisor zugrunde liegen sind jeweils im Programmcode verankert und können vom Trader außerdem angepasst werden. Ein Expert Advisor ist ein Handeslroboter, der automatisch Orders auf einer Tradingplattform platziert.

Einsatzgebiet

Die Programme werden auf Tradingplattformen eingesetzt und ermöglichen einen völlig automatisierten Handel. Jeder Trader hat die Möglichkeit einen Expert Advisor zu kaufen, oder zu mieten. Es stehen allerdings hunderte solcher Programme zur Auswahl. Die Wahl des Roboters, den man selbst einsetzt ist daher schwierig. Vergleichslisten für Expert Advisor ermöglichen es, die besten Programme auszuwählen. Die Kriterien dafür sind aber nicht leicht zu erkennen.

Auswahlkriterien

Möchte man seine Tradingplattform mit einem Expert Adviser erweitern und die Trades automatisieren, dann sollte man sich die verschiedenen Handelsroboter genau ansehen. Jedes der Programme bietet die Option, anhand historischer Daten eine Simulation durchzuführen. Dieser sogenannte Backtest wird oft auch als Dokumentation des Erfolgs des Programms verwendet. Allerdings muss man auch dabei sehr vorsichtig sein.

Optimierte Backtests

Die Backtests, die die Entwickler veröffentlichen beziehen sich jeweils auf die Daten eines Jahres, oder eines ähnlichen Zeitraums. Während der Programmierer die Software entwickelt, kann er immer wieder testen, zu welchen Ergebnissen sie kommt. Da er das immer wieder mit denselben Daten, also beispielsweise mit dem Vorjahr macht, hat er sehr viel Zeit, die Software genau auf diese Daten zu optimieren. Der Backtest zeigt also nur, dass der Expert Advisor in dem Jahr, aus dem die Daten stammen, funktioniert hätte. Da aber kein Jahr ist, wie das andere, kann es mit Echtdaten ganz anders aussehen.

Expert Advisor - Was ist das auf b2b-blogger.de
Der Handelsroboter ist ein Programm, das anhand von Regeln Orders platziert

Geglättete Daten

Außerdem kommt es vor, dass historische Daten nicht mit allen Details bereitgestellt werden. Die permanenten kleinen Schwankungen werden geglättet und ein Mittelwert, etwa pro Minute berechnet. Das ist beim zeitkritischen Handel, beispielsweise dem Forex-Trading, kritisch. Der Algorithmus arbeitet mit verfälschten historischen Daten und liefert damit auch keine wirklich validen Daten. Wichtig ist daher, sich genau zu informieren, welche Daten verwendet wurden. Seriöse Anbieter und Vergleichsplattformen bieten auch einen Vergleich mit dem vollständigen Datensatz an.

Vorteile des Expert Advisor

Hat man sich für einen guten Handelsroboter entschieden und ihn in der Tradingplattform installiert, startet die Maschine ihre Arbeit. Selbst muss man überhaupt nicht mehr eingreifen, sondern kann entspannt beobachten, wie die Software arbeitet. Das tut sie immer emotionslos und ohne irgendein Zögern. Unbeirrt hält der Handelsroboter sich an die vorgegebenen Regeln und platziert Order solange, bis man ihn abschaltet, oder das Konto leer ist. Die Software arbeitet auch über Nacht und tradet komplett automatisch 24 Stunden pro Tag, wenn man sie nicht beendet.

Nachteile des Expert Advisor

Die Emotionslosigkeit ist allerdings auch ein Nachteil. Sitzt man selbst vor dem Bildschirm und sieht dem Roboter bei der Arbeit zu, dann kann es vorkommen, dass man eine Serie von nachteiligen Tades beobachtet. Auf einen Verlust folgt der nächste und der Expert Advisor ändert seine Strategie trotzdem nicht. Er setzt Euro für Euro in den Sand. In so einer Situation ist es naheliegend die Stop-Taste zu drücken. Genau das ist der Nachteil. Es gibt kein System, dass bei jedem Trade erfolgreich ist. Die Möglichkeit die Software abzuschalten, wenn ein paar Transaktionen negativ waren, ist allerdings ein Problem. Die Strategie baut nun mal darauf auf, dass der Handelsroboter permanent läuft. Schaltet man ihn ab, nimmt man ihm die Chance, die Verluste auszugleichen.

Expert Advisor - Was ist das auf b2b-blogger.de
Das manuelle Traden ist zeitkritisch und aufwändig. Ein Expert Advisor kann dem Trader die Arbeit abnehmen und die Effizienz steigern

Professionelle Trader

Der Handel mit Währungen und Wertpapieren über Tradingplattformen ist heute weit verbreitet. Private Anleger nehmen am Markt teil und führen manuell zahlreiche Transaktionen durch. Der Expert Advisor ist eine Erweiterung dieser Möglichkeiten. Der Trader bekommt ein Tool an die Hand, mit dem er eine Strategie konsequent umsetzen kann. Das macht das Trading wesentlich professioneller. Statt auf gut Glück Orders zu platzieren folgt das Handeln einem Satz Regeln.

Maßgeschneiderte EA

Dass das Prinzip der Expert Advisor, oder EA gut funktioniert, zeigt sich auch darin, dass Profis sich für die Umsetzung ihrer Strategie spezielle Programme bauen lassen. Hat man sich eine Strategie, also ein Regelwerk zurechtgelegt, dann kann man mit einem speziell programmierten Handelsroboter die Platzierung der Orders komplett auslagern. Die zu 100 Prozent umgesetzte Strategie bewährt sich dann mit hoher Wahrscheinlichkeit und entlastet den Trader. Zumindest für eine Weile.

Laufende Anpassung

Der Markt verändert sich allerdings ständig. Das bedeutet, dass sich auch Strategie und letztendlich auch die Expert Advisor verändern müssen, um erfolgreich zu bleiben. So wie man selbst auf aktuelle globale Trends, Großereignisse und politische Entscheidungen reagiert, muss man auch den Handelsrobotern immer wieder neue Regeln vorgeben. Konkret heißt das also, dass der Einsatz eines Expert Advisor zwar eine große Entlastung und hohe Effizienz mit sich bringt, der Eingriff des menschlichen Traders kann aber nicht komplett entfallen. Eine Lösung dafür sind selbstlernende Programme. Die EAs müssen nicht nachjustiert werden, sondern passen ihr Regelwerk dynamisch an, um den Erfolg zu steigern. Definiert man die richtige Strategie, oder setzt man auf einen bewährten, selbstlernenden Algorithmus, dann kann man mit einem Handelsroboter sehr erfolgreich sein. Eine Garantie gibt es dafür aber, trotz sorgfältiger Auswahl, nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.